Zum Inhalt springen

- Pressemitteilungen

Explosionsschutz Ex d-Kabelverschraubungen für Kabel mit Kaltfließ-Eigenschaften

Wenn es um Kabel für explosionsgefährdete Bereiche und den Anschluss von Ex d-Kabelverschraubungen geht, werden wenige Begriffe so häufig ohne Kenntnis ihrer wahren Bedeutung verwendet, wie der Begriff „Kaltfluss“ (engl. cold flow).

In technischen Spezifikationen und Projekt-Ausschreibungen wird häufig gefordert, dass die Ex-Kabelverschraubung für Kabel mit Kaltfließ-Eigenschaften geeignet sein muss (z.B. „Cable gland shall be suitable for cables exhibiting 'cold flow' characteristics”).

Definition Kaltfluss

Kaltfluss ist die Tendenz eines beliebigen Feststoffs, sich im Laufe der Zeit unter dem Einfluss mecha-nischer Belastungen zu bewegen oder zu verformen. Obwohl sich die Temperatur und verschiedene andere Umgebungsfaktoren auf den Kaltfluss auswirken, können sich Materialien wie Kunststoffe und Kautschuke bereits bei Raumtemperatur verformen.

Der Kaltfluss eines Kabels wird von der Umgebungstemperatur, der aufgebrachten Kraft und der Zeit beeinflusst. In explosionsgefährdeten Bereichen sind Kabel häufig über längere Zeit Umgebungstem-peraturen von 40°C oder mehr ausgesetzt. Um den Auswirkungen des Kaltflusses Rechnung zu tra-gen, müssen Hersteller von Ex d-Kabelverschraubungen die Belastungen verringern, denen das Kabel durch die Kabelverschraubung ausgesetzt ist.

Lesen Sie hier das komplette Whitepaper, um zu erfahren, wie die Ex d-Kabelverschraubungen von Hersteller Hawke durch Kaltfluss verursachte Sicherheitsrisiken vollständig ausschließen.

Zurück