Zum Inhalt springen

Zerspanungsmechaniker/in Einsatzgebiet Drehautomatensysteme

Was machen Zerspanungsmechaniker/innen überhaupt?

Zerspanungsmechaniker/innen fertigen Werkstücke und Baugruppen meist aus Metall
durch spanende Verfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren oder Schleifen. Dabei arbeiten
sie in der Regel mit modernen CNC-Werkzeugmaschinen. Diese richten sie ein,
überwachen den Fertigungsprozess und halten die Maschinen instand. Darüber hinaus planen und organisieren sie Arbeitsaufgaben und Bearbeitungsabläufe im Team und
wirken am kontinuierlichen Verbesserungsprozess mit.

Was muss man mitbringen?

  • Mittlere Reife oder 2-jährige gewerblich technische Berufsfachschule
  • Teamgeist
  • Motivation und Engagement
  • Gute Noten in Mathematik, Physik und Chemie

Wie oft und wohin muss man in die Berufschule:

  • Alle 3 Wochen - 1 Woche lang Blockunterricht
  • Max-Eyth-Schule Stuttgart

Wie lange dauert die Ausbildung?

  • In der Regel 3 1/2 Jahre

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es nach der Ausbildung?

  • Meister/in
  • Techniker/in
  • Technische/r Fachwirt/in
  • Technische/r Betriebswirt/in
  • Ingenieur/in

Infos unter:

Jacob GmbH Elektrotechnische Fabrik
Gottlieb-Daimler-Str. 11
71394 Kernen
www.jacob-gmbh.de/jobs-und-karriere/ausbildung

Als PDF zum Download