Zum Inhalt springen

Werkzeugmechaniker/in Einsatzgebiet Formentechnik

Was machen Werkzeugmechaniker/innen überhaupt?

Werkzeugmechaniker/innen fertigen Werkstücke und Spritzgusswerkzeuge meist aus Metall durch spanende Verfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren oder Schleifen. Dabei arbeiten sie in der Regel mit modernen CNC-Werkzeugmaschinen. Mit Mess- und Prüfgeräten kontrollieren sie die gefertigten Werkstücke bis in den Bereich von tausendstel Millimeter. Einzelteile werden zu fertigen Werkzeugen montiert und die Funktion wird getestet. Auch die Reparatur beschädigter Werkzeuge gehört zu ihren Aufgaben.

Was muss man mitbringen?

  • Mittlere Reife oder 2-jährige gewerblich technische Berufsfachschule
  • Teamgeist
  • Motivation und Engagement
  • Gute Noten in Mathematik, Physik und Chemie

Wie oft und wohin muss man in die Berufschule:

  • 1-2 mal wöchentlich
  • Gewerbliches Berufschulzentrum Waiblingen

Wie lange dauert die Ausbildung?

  • In der Regel 3 1/2 Jahre

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es nach der Ausbildung?

  • Meister/in
  • Techniker/in
  • Technische/r Fachwirt/in
  • Technische/r Betriebswirt/in
  • Ingenieur/in

Infos unter:

Jacob GmbH Elektrotechnische Fabrik
Gottlieb-Daimler-Str. 11
71394 Kernen
www.jacob-gmbh.de/jobs-und-karriere/ausbildung

Als PDF zum Download